Webvideo-Blattkritik: UNSer Uwe, Udos Erben

20. Januar 2012

Kollege Markus Hündgen hat sich in der vergangenen Woche mit einem Fußball-Format beschäftigt: „Bruno sieht rot“ heißt es bei den Kollegen der „Stuttgarter Zeitung“. Weil Fußball ein sehr dankbares Thema ist, machen das auch andere zum Gegenstand von Videos. Beispielsweise die „Neue Westfälische“ oder auch die „Süddeutsche Zeitung“…

Continue reading

Zehn Kilo werden zur Mission Crossmedia

Das Göttinger Tageblatt hat ein neues crossmediales Projekt gestartet: Die Mission-Olympia. Hintergrund: Tageblatt-Volontär Michael Kerzel hat mit seiner Freundin gewettet, dass er es schafft bis zum Beginn der olympischen Spiele Ende Juli von 101 wieder auf 90 Kilogramm Lebendgewicht zu kommen – um die Olympiade vom häuslichen Sofa aus verfolgen zu dürfen.

Continue reading

Webvideo-Blattkritik: Bruno sieht rot

12. Januar 2012

Auftakt zur neuen Serie auf Universal-Code: In Zusammenarbeit mit der European Web Video Academy beleuchten wir deutsche Webvideos – und was dahinter steckt. Den Anfang macht ein Videoprojekt bei der Stuttgarter Zeitung: „Bruno sieht rot“ heißt die Videokolumne von Bruno Stickroth zum Schwabenexpress. Markus Hündgen hat sie sich angesehen.

Continue reading

Sound im Netz: Gut ohne GEMA

6. Januar 2012
Eine GEMA-Lizenz bedeutet meistens neben Kosten viel Vertragswerk und einigen Aufwand. Doch es gibt Alternativen. (Thorben Wengert / pixelio.de)

Das Problem kennt jeder, der schon mal fürs Netz irgendwas mit Multimedien machen wollte: Woher Musik nehmen, woher Atmosphäre bekommen, ohne dafür allzu viel zu bezahlen? Und was ist überhaupt erlaubt – und was nicht? Ein Überblick über Alternativen zur GEMA.

Continue reading

Bildergeschichten auf dem iPad

21. Dezember 2011

Bildjournalismus ist tot, nicht bezahlbar und digitale Publikationen sind nicht umsetzbar – viel wurde seit Markteinführung des iPads fabuliert, wenig Neues und Spannendes produziert. Wie Bildjournalismus dennoch überleben, sich neue Plattformen erarbeiten kann, in brillanter Form, mit gelungener Navigation, beeindruckenden Bildern und sparsam dosierten Videos, zeigt die iPad-App „Der lange Schatten von Tschernobyl“ des deutschen Dokumentarfotografen Gerd Ludwig.

Continue reading

Wie Tablets Journalisten ins Schlafzimmer bringen

Die Zahl klingt erst einmal wie eine Zahl eben so klingt: nüchtern. Doch dahinter verbirgt sich enormes Potenzial für Veränderungen: Der Absatz an Tablet-Computern steigt in Deutschland alleine 2011 um über 160 Prozent. 2,1 Millionen Stück werden dieses Jahr verlauft, hat der Branchenverband BITKOM errechnet – und es wäre ein Wunder, wenn das auf Journalismus und Medien keine Auswirkungen hätte…

Continue reading

Nachrichten aus der Mensch-Maschine

13. Dezember 2011

Eine Maschine macht Medien? Das klingt auf den ersten Blick wie das Ende des Journalismus und zudem nach einem Thema, mit dem sich Journalisten nicht befassen müssten. Tatsächlich aber erleben die sogenannten Aggregatoren momentan einen enormen Hype.

Continue reading

Das Tablet schreit nach neuem Journalismus

6. Dezember 2011
SZ-Kiosk

Mit der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ ist jetzt auch die letzte große deutsche Printpublikation mit einer eigenen App an den Start gegangen. Gut eineinhalb Jahre nach Start des iPad kristallisieren sich die ersten Strategien und journalistischen Ideen für Tablets langsam heraus.

Continue reading

Stagnation in Digitalien

3. Dezember 2011

Die Nutzung von digitalen Medien hat 2011 nur leicht zugenommen. Zu diesem Ergebnis kommt die jährliche Studie „Digitale Gesellschaft“. Während die Anteile der so genannten „Digitalen Avantgarde“ und der „Digitalen Profis“ quasi stagnierte, ging die Zahl der „Digitalen Außenseiter“ vergleichsweise wenig zurück.

Continue reading