Aktuell 1. August 2013

Deutschland, einig Mobile-Land

by Christian Jakubetz

Die Internet-Nutzung wird zunehmend mobiler: In Deutschland gehen mittlerweile 19 Prozent der Menschen regelmäßig mit einem Smartphone ins Netz. Weitere 12 Prozent benutzen dazu regelmäßig ein Tablet. Dabei verbringen sie durchschnittlich acht Stunden pro Woche im Netz.

7385179150_90e2ef2152

Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie. Mit diesen Ergebnissen liegt Deutschland weitgehend im Durchschnitt innerhalb der EU. Die Zahlen beziehen sich auf das Jahr 2012. Dabei gibt es insbesondere in der Nutzung von Smartphone und Tablet Unterschiede.  Bei den Smartphone-Nutzern geben 83 Prozent an, mit ihrem Endgerät von unterwegs aus online zu gehen. Bei den Tablets dominiert dagegen vor allem die Nutzung in der abendlichen Freizeit.  71 Prozent nutzen ihr Tablet dazu, um abends online zu gehen. Was zweierlei belegen dürfte: dass erstens das Tablet zwar ein mobiles Gerät ist, von unterwegs aus aber immer noch vergleichsweise wenig genutzt wird. Und dass es zweitens als eine Art mobiles Heimgerät immer mehr den klassischen PC bzw. den Laptop ablöst.

Bei den Tablets liegt Deutschland mit seiner Nutzung übrigens spürbar über dem EU-Durchschnitt. Während in der Union nur acht Prozent der Bürger regelmäßig mit einem solchen Gerät surfen, sind es in Deutschland 12 Prozent. Bei der Nutzung von Smartphones liegt Deutschland mit einer Quote von 19 Prozent knapp unter dem EU-Durchschnitt von 21 Prozent.

Die Studie wurde vom BVDW in Kooperation mit IAB Europe erstellt. Mehr Ergebnisse gibt es hier.

 

Leave a comment

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.