Links oben 28. September 2015

Links oben: Was der Herbst bringt

by Christian Jakubetz

Kommen Nachrichten künftig fast nur noch von den großen Vier des Web? Und gibt es inzwischen verlässliche Bezahlmodelle? Zwei Zukunftsfragen und ein Praxistipp – heute bei „Links oben“…

Der Sommer ist endgültig vorbei – was erwartet uns im Herbst? Potentielle Schlagzeilen stellt das „Nieman Lab“ zusammen. Auffällig: Namen etablierter Medien kommen dort so gut wie gar nicht vor, dafür umso öfter die großen Vier des Netzes. Was Apple, Google, Facebook und Amazon schon bald an Veränderungen mit sich bringen können, steht hier zusammengefasst, Plus anderer möglicher Trends, von denen es gut wäre, zumindest eine Ahnung davon zu haben, dass es sie gibt.

***

Unknown

Zu den eher kleinen, aber dennoch irgendwie wichtigen Veränderungen gehört auch das: Will man in sozialen Netzen zu einem kleinen bisschen Aufmerksamkeit bringen, empfiehlt es sich, die Beiträge zu bebildern. Allerdings kennt man das ja manchmal: Es ist gar nicht so einfach, ein Bild zu finden, das Aufmerksamkeit erzeugt und womöglich sogar noch wenigstens den Kern einer Aussage transportiert. Diese Liste hier beinhaltet immerhin zehn Werkzeuge, mit denen sich das ganz gut machen lässt. Und: Sogar noch kostenlos.

***

Zu den wichtigen, aber eben noch unklaren Veränderungen gehört hingehen das Thema „Paid Content“. Geht das – und wenn ja und mit welchem Modell? Stefan Winterbauer hat eine Übersicht zusammengestellt, die zumindest den Rückschluss zulässt, dass es das eine Model für fast alle nie geben wird…

Leave a comment

*

*