Links oben 16. Mai 2015

Links oben: Publizieren, wo es nur geht

by Christian Jakubetz

Publizieren für Mobile, Publizieren für Social Media, Publizieren in Echtzeit: „Links oben“ beinhaltet heute alles, was so richtig buzzfähig ist…

Unknown

In sozialen Netzwerken publizieren – das ist ein Aspekt des Journalismus, der erst jetzt so richtig ins Bewusstsein gelangt. Wobei mit publizieren mehr gemeint ist, als irgendwelche Links zu kopieren. Die Kollegen von t3n haben jetzt eine ziemlich gute Liste mit 16 kleinen Social-Media-Helferlein veröffentlicht. Macht das Leben in vielen Fällen deutlich leichter.

***

Die leicht kulturpessimistische Klage gibt es ja schon lange: Die Menschen lesen immer flüchtiger und immer kürzer. Das wird schon so lange behauptet, dass es zu langweilen begann, zumal so etwas meistens behauptet wird, ohne dass man es wirklich belegen könnte. Jetzt aber gibt es Zahlen, aus denen sich zumindest ein Rückschluss ziehen lassen könnte: Auf mobilen Endgeräten wird womöglich tatsächlich schneller und flüchtiger gelesen…

***

Schnell und flüchtig – das sind Schlagworte, die sich auch auf die neuen Livestreaming-Apps wie Periscope oder Meerkat anweden lassen. Zwar wurde bei der Räumung vom GNTM-Finale in Mannheim durch die „Bild“ Livestreaming zum ersten Mal in einem  großen Umfeld journalistisch eingesetzt. Trotzdem sind die „Netzpiloten“ momentan sicher: Unbeschadet des großen Hypes interessiert sich außerhalb der Branche niemand so wirklich für das Thema und die entsprechenden Apps.

Comments 1
Leave a comment

*

*