Aktuell, Links oben 11. März 2015

Links oben: Spielzeug für die Apple Watch

by Christian Jakubetz

Spielzeug für die Apple Watch, die Erklärung einer ziemlich radikalen Online-Strategie und die ewig aktuelle Frage danach, was ein Journalist eigentlich mitbringen sollte – das alles heute bei „Links oben“.

screen-shot-2015-03-09-at-3-48-27-pm

Da ist sie jetzt also, die Apple Watch. Und mit ihr natürlich wieder die Frage: Was macht man mit ihr? Konrad Weber hat eine Übersicht zusammengestellt, wer bisher was an Apps für das neueste Apple-Spielzeug angekündigt hat. Und wie das so ist mit neuen Gadgets: Wirklich überzeugend und innovativ ist noch nicht sehr vieles. Bei „Techcrunch“ gibt es darüber hinaus bereits erste Eindrücke von Apps wie beispielsweise Instagram oder Twitter zu sehen.

***

Heftig debattiert wird immer noch die Frage, wie sich journalistische Online-Angebote am besten finanzieren lassen. Die „Rhein-Zeitung“ ist dabei einen für deutsche Verhältnisse ungewöhnlich radikalen Schritt gegangen: Bei ihr gibt es seit neuestem nichts, aber auch gar nichts mehr kostenlos. Den ungewöhnlichen Schritt erklärt Chefredakteur Christian Lindner im Interview mit der „Drehscheibe“.

***

Kommen wir von den sehr speziellen Themen mal wieder zur Kategorie „Das Große und Ganze“ – heute zudem zur Frage, was Journalisten eigentlich antreibt, wenn sie sich für diesen Beruf entscheiden: „Großes Herz, dickes Fell, schnelles Hirn und ein Traum“, so fasst es der Digitalstratege des britischen „Guardian“, Wolfgang Blau, zusammen. Keine schlechte Mischung, auch in digitalen Zeiten.

 

Comments 1
Leave a comment

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .