Aktuell 4. Februar 2012

Webvideopreis: Über 6000 Beiträge eingereicht

by Christian Jakubetz

Der Deutsche Webvideopreis 2012 macht Fortschritte. Zum einen steht jetzt die Jury fest, zum anderen liegt die Anzahl der eingereichten Projekte schon jetzt über der des Vorjahres.

Jury-Kopf: Mario Sixtus. (Foto: ewva.de)

Katrin Bauerfeind (Ehrensenf, Harald Schmidt), Milena Bonse (ZDF, „log in“), Daniel Budiman (GameOne, Publikumspreis Grimme Online 2011), Kathrin “Coldmirror” Fricke (Gewinnerin beim Webvideopreis 2011), Florian Hager (Direktor Neue Medien, Arte) und Holger Kreymeier (Magazin Fernsehkritik-TV, Publikumspreis Grimme Online 2010). Die Koordination der Jury übernimmt 2012 der “Elektrische Reporter” und Grimme-Online-Preisträger Mario Sixtus. Mit rund 6000 Wettbewerbseinreichungen liegt die Anzahl weit über der des Vorjahres. Nach dem Ende der Einsendungsfrist am 31. Januar hat jetzt direkt im Anschluss der Sichtungsmarathon der Jury begonnen.

Markus Hündgen, Geschäftsführer des Veranstalters “European Web Video Academy”, zeigt sich über die außerordentliche Resonanz überrascht: „Natürlich haben wir mit einer Steigerung gegenüber 2011 gerechnet. Nach dem ersten Eindruck kann ich aber schon sagen, dass wir uns nicht nur in der Breite, sondern auch in der Spitze verbessert haben. Ich mache mir schon fast Sorgen, dass die vergleichsweise geringe Anzahl an Kategorien kaum ausreicht, um der Qualität der Beiträge wenigstens annähernd gerecht zu werden. In jedem Fall bin ich sicher, dass die Jury neben dem Bewertungstress auch ihre helle Freude hat.“

Leave a comment

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.