Aktuell, Links oben 10. Januar 2013

Links oben: Total mobil!

by Christian Jakubetz

Ab sofort soll die journalistische Zukunft so richtig mobil sein – auf beiden Seiten, sowohl bei Journalisten als auch bei Nutzern. Deshalb heute ein Mini-Schwerpunkt bei „Links oben“: Wie geht das eigentlich mit dieser Mobilität?

Im Trend: Im Trend: Arbeiten auf allen Kanälen und mit allen Geräten. (Foto: Jakubetz)
Im Trend: Im Trend: Arbeiten auf allen Kanälen und mit allen Geräten. (Foto: Jakubetz)

Universalcode-Autor Marcus Bösch hat es sowohl im Buch „Universalcode“ als auch in etlichen anderen Texten konstant beschrieben. Jetzt legt er nach: Im „journalist“ schildert er „10 Dinge, die Journalisten mit ihrem Smartphone ausprobieren sollten“. Dazu gehören Dinge, die man noch vor wenigen Jahren für kategorisch ausgeschlossen hätte: O-Töne verschicken, Radio- und sogar ganze Fernsehstücke produzieren.

***

Ein bisschen mehr als nur ein Smartphone erlaubt sich Universalcode-Autor Richard Gutjahr schon, wenn er auf Reisen ist. Allerdings: Das Equipment passt dennoch in ein vergleichsweise kleines Täschchen. Reicht aber trotzdem aus, um quasi jederzeit produktionsfähig zu sein. Und, Überraschung: In Gutjahrs kleinem Bloggertäschchen findet sich sogar etwas richtig Analoges. Ein Second Screen auf Papier, sozusagen.

***

Und schließlich dann doch noch ein eher klassisches Thema: Müssten Tageszeitungen, wenn sie schon nicht am Sonntag erscheinen, sich wenigstens am Samstag stärker engagieren? Das tun sie zu wenig und verpassen dadurch eine echte Chance, wie „Meedia“ findet.

Leave a comment

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.