Links oben 4. September 2015

Links oben: Von Vertrauen und Finanzierung

by Christian Jakubetz

Über die Finanzierung, das Vertrauen und die Glaubwürdigkeit – drei essentielle Themen des Journalismus, heute bei „Links oben.“

505615_original_R_K_B_by_Aka_pixelio.de
(Foto: Aka_pixelio.de)

Es ist die mehr oder weniger leidige Frage, die momentan die ganze Branche beschäftigt: Wie wollen wir Journalismus künftig finanzieren? Das wird ziemlich schwer werden, schreibt Ronnie Grob – und liefert auch die Gründe dazu, warum dieses Thema speziell im Netz überaus schwierig ist: „Es liegt an der unendlichen Konkurrenz im Netz, der unangenehm daherkommenden Werbung und den daraus resultierenden Werbeblockern sowie an einer ungleichen und unfairen Behandlung gegenüber Print.“

***

Geld verdienen könnte man, zumindest theoretisch, mit den ebenfalls heftig debattierten „Instant Articles“ bei Facebook. Hat ein bisschen gedauert, bis die erste deutsche Publikation dort erschienen ist, aber jetzt, Vorhang auf und Tusch, hier ist er, der erste Beitrag von „Spiegel Online“…

***

Natürlich kann man die Frage nach der Zukunft des Journalismus nicht beantworten, ohne dass man auch über die Themen Vertrauen und Glaubwürdigkeit spricht. Und da sieht es nicht so rasend gut aus für die etablierten Medien. Oder anders gesagt: Die Menschen vertrauen beispielsweise „Google News“ genauso, wie einer etablierten Marke…

Leave a comment

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .