Geschrieben am von & gespeichert unter Aktuell, Links oben.

Tageszeitungen als völlig neues Konstrukt, Blogs als Einnahmequelle und Tips, wie Journalisten sicher und zuverlässig an Dokumente kommen – das alles heute in “Links oben”.

Die Debatte ist, erwartungsgemäß, noch lange nicht zu Ende: Wie geht es mit dem Thema Tageszeitungen weiter? Geht es überhaupt weiter? Quicklebendig oder todgeweiht, bei fast keiner Frage gehen die Meinungen und die Antworten so weit auseinander wie hier. Der Schweizer Journalist Constantin Seibt beschäftigt sich (einmal mehr) mit den Blättern und ihrer Zukunft – und er kommt zu einem einfachen Schluss: “Es ist die Richtung, wie man die Zeitung neu denken müsste: nicht als Renovation des Bestehenden, sondern als komplett neues Unternehmen.”

***

linksoben

Aber wenn man denn etwas Neues versucht, wenn man wirklich außerhalb bestehender Konzepte und Konstrukte (über)leben will, was macht man dann? Jessica Weiß, bekannte deutsche Modebloggerin, erzählt hier über ihren Plan zum Geldverdienen.

***

Unbeschadet dessen, ob und wie Zeitungen überleben werden – die Grundlagen journalistischer Arbeit bleiben natürlich. Und wer wollte ernsthaft bestreiten, dass Recherche zu den allerwichtigsten Grundlagen gehört? Daniel Drepper beschreibt ausführlich, wie Journalisten an Dokumente kommen. Ein neues Recherchetool für Journalisten ist inzwischen zudem auf den Markt gekommen.

 

Schreiben Sie eine Antwort

  • (wird nicht veröffentlicht)