Social-Media-Dienste nutzen

Wenn Sie unser Angebot auf Twitter, Facebook und Google+ empfehlen und diskutieren wollen, freut uns das sehr. Dafür werden von den Betreibern der drei Plattformen Buttons zur Verfügung gestellt.

Um die ungewollte Weitergabe von Benutzerdaten an Twitter, Facebook und Google+ zu verhindern, sind die Social-Media-Dienste auf abzv.de und den Service-Seiten der ABZV-Projekte (abzv videoreporter; abzv universalcode; abzv storytelling) standardmäßig deaktiviert.

Es werden keine Daten an Dritte übermittelt. Erst wenn Sie die Dienste aktiviert und damit Ihr Einverständnis zur Kommunikation mit Facebook, Google+ und/oder Twitter erklärt haben, werden die Buttons auf unserer Seite aktiv und stellen die Verbindung mit den Plattformen her.