Featured Articles

Links oben: Lustige Symbolbilder, schleichende Tode

27. Dezember 2010

Es ist eine der unangenehmsten Aufgaben im Journalismus: Ein nicht wirklich greifbares, dafür aber dauerhaft existentes Thema bebildern zu müssen. Beispielsweise eine Euro-Krise. In einem schönen Anflug von Selbstironie hat sueddeutsche.de die skurrilsten Symbolbilder der Krise zusammengestellt. Weiter in Links oben: Der „Guardian“ denkt über mögliches Zeitungssterben durch Tablets nach, der „Tagesanzeiger“ zeigt, wozu man „Twitter“ nutzen kann.

Continue reading

Digitales Leben

Besser und langsamer: Eine Trendwende im Journalismus?

21. Januar 2019

Im Netz wird wieder mehr Wert auf hochwertige Inhalte gelegt. Slow News, Digital Detox, dazu vermehrter Rückzug aus sozialen Netzwerken. Das Reuters Institute aus Oxford prophezeit für 2019 eine Trendwende im Journalismus: mehr Qualität, weniger Quantität und noch weniger atemlose Hektik. Allerdings: Dieser Trend betrifft nur einen Teil der Nutzer. Was passiert mit den anderen?

Continue reading