Mobile 3. August 2015

Erst mal schauen, was in der App steht…

by Christian Jakubetz

Morgens aufgestanden – und als erstes mal die Smartphone-App von Facebook oder Twitter gecheckt? Keine Sorge, das ist vermutlich ganz normal. Zumindest für die USA ist das jetzt sogar als eine Art „Regelverhalten“ festgestellt worden. Trotzdem spielen News-Apps weiterhin eine wichtige Rolle…

Social Media vs. News-Apps: Die einen sind populär, die anderen werden loyal geschätzt.
Social Media vs. News-Apps: Die einen sind populär, die anderen werden loyal geschätzt.

Einmal pro Quartal wird in den USA der „State of Mobile Advertising report“ erstellt. Dabei geht es zwar primär um das Thema „Mobile Werbung“ – aber das lässt eben meistens auch interessante Rückschlüsse auf das Verhalten der Nutzer zu. Und ja, natürlich sind die USA ein eigener Markt, dessen Entwicklungen nicht immer einfach auf Deutschland zu übertragen sind. Aber ziemlich vieles von dem, was dort passiert, tritt früher später auch bei uns ein.

In den USA also ist der morgendliche Griff zur Zeitung ersetzt worden durch den Griff zum Smartphone. Und nicht nur das: Statt auf eine digitale Version einer Zeitung zu schauen, nutzen User erst einmal eine App eines sozialen Netzwerkes. In der Statistik ist zwar nicht explizit danach gefragt worden, welches Netzwerk bevorzugt wird, man darf aber mit gutem Gewissen davon ausgehen, dass auch hier Facebook die Nase vorne haben wird. Rund ein Drittel der Befragten startet so in den Tag.

Loyal zu den News-Apps

Apps klassischer News-Organisationen werden zumindest beim Start in den Tag deutlich weniger genutzt. Rund 10 Prozent der US-Nutzer schauen als erstes auf eine App, die mit „News & Information“ kategorisiert ist. Das stein ziemlich deutlicher Vorsprung, den Schluss tatsächlich zulässt, dass Social-Media-Asp inzwischen das sind, was früher der Griff zur Zeitung oder die Nachrichten im Radio waren.

Trotzdem, daraus lässt sich nicht der Schluss ziehen, dass News-Apps nicht mehr von Bedeutung seien. Zwar sind sie beim Start in den Tag nicht so gefragt wie Facebook & Co. Trotzdem: Nutzer bleiben ihnen den ganzen Tag und auch über den Monat hinweg gewogen, keine Kategorie kommt auf so hohe Loyalitätswerte. Wörtlich heißt es in der Studie: „“This category had the most consistent first and last app of the day usage across the entire month. It also had the smallest relative change in its audience size between morning and evening.”

Leave a comment

*

*