Aktuell 8. August 2014

Menschen, die auf Bildschirme starren…

by Christian Jakubetz

Bildschirme jeglicher Art erobern unser Leben: Irgendeiner ist fast immer in der Nähe – ob nun gewollt oder nicht. Ein Gefühl, das inzwischen fast 60 Prozent der Deutschen so empfinden…

infografik_2543_Umfrage_staendig_auf_Bildschirme_sehen_n

Früher mal war das allgegenwärtige Bild in öffentlichen Verkehrsmitteln gerne mal so: Menschen blättern und lesen in ihren Zeitungen oder Büchern. Das Papier ist inzwischen durch Bildschirme ersetzt worden. Es ist nicht sonderlich gewagt zu behaupten, dass Bildschirme jeglicher Art schon jetzt zum wichtigsten „Datenträger“ für Medien aller Art geworden sind.

Wer es nicht glaubt: Auch die Statistik gibt darüber inzwischen einen amüsanten Aufschluss: Ob Fernseher, Smartphones oder elektronische Werbetafeln, Bildschirme spielen in unserem Alltag eine wichtige Rolle. In der Wahrnehmung von 57 Prozent der für eine Ipsos-Studie befragten Deutschen gibt es quasi kaum einen Moment, in dem nicht gerade ein Bildschirm im Blickfeld ist. Das aber ist im Vergleich noch moderat: Geradezu umzingelt von Screens aller Art scheinen die Chinesen (78 Prozent) und Briten (71 Prozent) zu sein. Weniger präsent sind sie dagegen offenbar in Südkorea (49 Prozent) und bei unseren französischen Nachbarn (47 Prozent) zu sein.

Leave a comment

*

*