Aktuell, Links oben 18. August 2012

Links oben: Der Rhein in Flammen und die Nachrichten als Fluss

by Christian Jakubetz

Es wird mal wieder abgemahnt im Netz. Außerdem heute bei „Links oben“:  Eine großartige Idee, die leider auf der Kippe steht – und ein paar kluge Gedanken darüber, wie die Nachrichten der Zukunft aussehen werden.

Man kann das wohl als eine Art Seuche im Netz bezeichnen: Irgendwo findet immer irgendwer ein paar gute oder weniger gute Gründe, um Abmahnungen wegen und gegen irgendwas abzuschicken. Momentan läuft offenbar wieder eine solche Abmahnwelle durch das Netz, diesmal gegen die Betreiber von Facebookseiten, denen in nahezu gleichlautenden Schreiben Verstöße gegen die Kennzeichnungspflicht vorgeworfen werden. Was das bedeutet, was man tun sollte – hier.

***

„Rhein in Flammen“ – damit hat die „Rhein-Zeitung“ ein bemerkenswertes multimediales Projekt gestartet. Erstellt wurde es mit Unterstützung des Berliner Startups „Farfromhomepage“. Doch die „großartige Idee“ („Rhein-Zeitung“) steht auf der Kippe. Warum das so ist und warum das möglicherweise schade sein könnte, beschreibt die Redaktion in einem kurzen Hintergrund zu ihrem Stück.

***

Wie sieht die Zukunft von Nachrichten aus? Der Berliner Blogger Felix Schwenzel hat sich dazu einige sehr lesenswerte Gedanken gemacht. Sein Fazit: Nachrichten sind Flüsse – keine Seen.

Leave a comment

*

*