Aktuell 6. Dezember 2011

Ein kleines bisschen iPad für alle

by Christian Jakubetz

Vor rund einem Jahr kursierte erstmals unter Experten die Meinung, dass Tablets ihren Durchbruch geschafft haben, wenn es sie zur Weihnachtszeit auch bei Aldi gibt. Jetzt ist es soweit: Am Donnerstag startet der Discounter mit dem Verkauf eines Medion-Flachcomputers.

Die ersten Kritiken dazu fallen verhältnismäßig positiv aus: Für den Preis von 399,- € erhalte man ein akzeptables Gerät. Mit dem iPad lasse es sich nicht vergleichen, aber das war vermutlich auch nicht das Ziel des Herstellers.  Zumal das „Lifepad“ (so nennt sich das Gerät offiziell) mit diesem Preis immer noch rund 80 Euro unter dem günstigsten Apple-Modell liegt, trotzdem aber besser ausgestattet ist als der iPad-Einsteiger. Das Medion verfügt über einen Speicher von 32 GB, der zudem im Gegensatz zu Apple mit externem Speicher aufgerüstet werden kann. Rechnet man eine entsprechende Ausstattung, kommt man beim iPad schnell auf einen Preis von rund 700 Euro.

Einsteigermodell: das Medion "Lifetab" ist für 399,-Euro zu haben.

Das „Lifepad“ läuft auf Android „Honeycomp“, eine Reihe von Apps sind vorinstalliert. Besonderes Highlight: ein zehn Zoll großes Multitouch-Display mit seiner Auflösung von 1280 x 800, bestens geeignet auch für  hochauflösendes Bild- und Videomaterial.

In Konkurrenz dürfte das Medion trotzdem weniger mit dem iPad treten, als vielmehr mit Tablets von Samsung und Motorola. Spannend wird aber in jedem Fall, ob der niedrige Preis den Flachcomputer in Deutschland endgültig zu einem Massenphänomen macht.

Leave a comment

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.