Aktuell, Links oben 26. März 2011

Links oben: Leben ohne Google…

by Christian Jakubetz

Wie hoch ist der Preis, wenn wir im Netz scheinbar kostenlose Dienstleistungen in Anspruch nehmen? Kann man sich aus Google-Abhängigkeit befreien? Das Thema Daten und zudem das Thema Apps heute bei „Links oben“…

Ein Leben ohne Google ist möglich — und nicht einmal sinnlos, um ein altes Loriot-Bonmot abzuwandeln. Gerade in letzter Zeit ist ja viel die Rede davon, dass man dem Datenhunger der mächtigen Großkonzerne weitgehend hilflos ausgesetzt sei. Ist man aber gar nicht.  Das Hyperland-Blog des ZDF beschreibt, wie man sich in zehn Schritten von Google befreien kann, ohne auf irgendetwas verzichten zu müssen. Und das allerschönste daran: Man bekommt sogar wieder etwas Privatheit zurück…

***

Das Thema hat übrigens auch der „Spiegel“ in seinem aktuellen Heft aufgegriffen. Im Selbstversuch wird da getestet, wie schnell und unerkannt sich bei nahezu jeder Bewegung irgendjemand an die Fersen des Users hängt, die allermeisten davon unerwünscht. Wie man sich auch hiergegen relativ einfach und ohne größeren Aufwand zur Wehr setzt, ist ausführlich hier beschrieben.

***

Ein anderes Thema, über das momentan irgendwie alle zu reden scheinen: Tablets, insbesondere natürlich das (neue) iPad — und die daraus resultierende Frage, wie man als Journalist sein Publikum auch dort erreicht und dann womöglich sogar noch Geld verdient. Ex-Focus-Online-Chefredakteur Jochen Wegner hat in Sachen Apps nach rund zwei Jahren iPad einmal den Stand der Dinge zusammengefasst und zeigt zudem auf, wohin sich die mobile Tablet-App-Karawane als nächstes hinbewegen könnte.

 

Leave a comment

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .