Aktuell, Links oben 19. März 2011

Links oben: Hackt es beim Urheberrecht?

by Christian Jakubetz

Manche Dinge ändern sich nie – oder zumindest nicht so schnell: Über das Urheberrecht wird weiter gestritten, Pinterest wächst unverdrossen weiter – und auch das Leistungsschutzrecht ist ein steter Quell der Debatten…

Wenn es um das Thema Urheberrecht geht, sind die Debatten gerade mal wieder ziemlich heftig. Und wenn dann auch noch die Giganten Google und Facebook ins Spiel kommen…jedenfalls gibt dieser Text bei „Neunetz“ ziemlich heftig der Argumentation des DJV-Referenten Michael Hirschler contra. Fazit am Ende: „Aber Google ist der große Feind, weil es viel Geld im Internet verdient? Ich glaub, es hackt.“

***

 

Comscore-Grafik via Focus Online

Sieht so aus, als sei der Hype um Pinterest noch nicht am Ende. Im Gegenteil, wie Holger Schmidt in seinem Netzökonomie-Blog berichtet. Demnach sind die Wachtsumszahlen des sozialen Netzwerks auch im Februar stark angestiegen. Inzwischen sollen es über 17 Millionen Besucher in einem Monat gewesen sein. Allerdings: In Deutschland spielt Pinterest immer noch eine untergeordnete Rolle, der Großteil des Booms spielt sich in den USA ab.

***

Was würde eigentlich passieren, wenn das Leistungsschutzrecht für Verlage wirklich mal greift? Constanze Kurz entwirft bei FAZ.net ein interessantes Szenario, eines, bei dem am Ende die Verfechter des Leistungsschutzes möglicherweise ein formidables Eigentor geschossen haben. Die FAZ sieht sich übrigens befleißigt, deutlich darauf hinzuweisen, pro Leistungsschutz zu sein. Ob dann eine Rubrik wie diese hier dann noch möglich sein wird, bliebe dann übrigens abzuwarten.

Leave a comment

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .