Aktuell, Links oben 7. März 2011

Links oben: Nie wieder Eigentum?

by Christian Jakubetz

Eine Grundsatzfrage, ein Riese mit Zukunftsplänen und ein anderer Riese, in dessen Umgebung immer noch gerne viele Fehler gemacht werden: Die Themen heute bei Links oben.

Google Play

Geistiges Eigentum, gibt es sowas überhaupt im Zeitalter der Digitalisierung und der generellen Urheberrechtsdebatten? Aber natürlich, schreibt Wolfgang Michal bei „Carta“. Wer den Begriff „geistiges Eigentum“ in Frage stelle, der solle generell mal darüber nachdenken, ob er dann nicht das Eigentum als solches für abschaffenswert halte.

***

Bücher, Medien, Apps und viel anderer digitaler Kram: Auch Google spielt natürlich mit im Kampf um die Vorherrschaft in der digitalen Medienwelt. Jetzt hat der Suchmaschinen-Riese sein weitgefächertes Angebot zusammengefasst unter dem Namen „Google Play“. Die alte Rechteproblematik greift allerdings auch hier wieder. Vollen Zugriff auf das gesamte Angebot haben nur die Nutzer in den USA. Warum das so ist, was Google Play kann und in Zukunft leisten soll, ist hier zusammengefasst.

***

Wir sind ja jetzt auch irgendwie bei diesem Facebook — ein Satz, den man in dieser Form aus immer mehr Unternehmen und Redaktionen hört. Dabei werden allerdings auch immer noch Fehler gemacht, nicht nur inhaltlicher, sondern auch schlicht formaler Natur. t3n hat die 20 häufigsten zusammengefasst.

Leave a comment

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .